Flammeninferno in Dresdner Schlafzimmer

Bei einem Wohnungsbrand sind am Samstagmorgen in Dresden vier Menschen verletzt worden und ein Hund gestorben. Das Feuer war im Schlafzimmer einer Erdgeschosswohnung in der Jesener Straße ausgebrochen. +++

Vier Bewohner können sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, erleiden aber Rauchgasvergiftungen und kommen ins Krankenhaus. Der Hund der Familie überlebt das Feuer nicht, er stirbt offenbar an giftigen Rauchgasen. Weitere Menschen werden nicht verletzt. Die Wohnung ist unbewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar