Flammeninferno über Thallwitz

Die Polizei und die Feuerwehr mussten am Sonntagmorgen nach Thallwitz zum Einsatz.

Dort brannten auf einem Feld in Röcknitz ca. 100 Strohballen lichterloh.

Die Feuerwehr mit 28 Mann und sechs Fahrzeugen konnte das Feuer nur kontrolliert abbrennen lassen, während nahe gelegene Strohballen durch Wasser gekühlt und vor den Flammen geschützt wurden.

Gebäude waren nicht gefährdet, da diese außer Reichweite lagen. Wie oder durch wen die Ballen angezündet wurden, ist bisher noch nicht bekannt, die Polizei geht derzeit jedoch von Brandstiftung aus.

Neben den Strohballen sollen auch noch mehrere Schläuche durch das Feuer beschädigt worden sein, wodurch der Schaden auf etwa 15.000 Euro geschätzt wird.