Flaschen, Kneipen und Anekdötchen

Mittweida. Neue Sonderausstellung im Museum „Alte Pfarrhäuser“ Mittweida bietet einen Blick in die Gaststättenwelt der Stadt.

Mittweida (UW). „Kneipenflaschen, Gaststätten und Anekdötchen“ heißt die neue Sonderausstellung im Heimatmuseum „Alte Pfarrhäuser. Die Exposition bietet einen bunten Streifzug durch die alte und neue Mittweidaer Gaststättenwelt. Die Ausstellung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Walter Oehme, hochbetagter Rentier, Heimathistoriker und immer gern zu Erlebnisberichten bereit.
Neben seiner Beschäftigung mit stadtgeschichtlichen Themen hat sich bei Gesprächen herausgestellt, dass er auch noch dem Hobby der „Sammelei“ von Flaschen aller Art – natürlich nur aus Mittweidaer Gaststätten – nachgeht. Kein Weg war ihm dabei zu weit und das Bücken danach fiel ihm auch nicht schwer.
So kam in den Jahren eine ganz gewichtige Anzahl mannigfaltiger Flaschen, Flacons, Krüge und ähnliches zusammen.
Die Sammlung zeigt ein Spektrum der Mannigfaltigkeit der gläsernen Aufbewahrungsbehältnisse des 19. und frühen 20.Jhs.für Bier, Wein. Schnaps, Arzneien u.a. Seine gemachten Erfahrungen hat er in zahlreichen Zeitungsartikeln über ortsansässige Gaststätten in der Heimatpresse und –literatur niedergeschrieben.
Neben seinem Hobby als „Berger“ schöner Gläser , die man heute oft vermisst, besitzt Walter Oehme ein Faible für Anekdoten aus dem kleinbürgerlichen Alltag, die er nicht nur in seinen Büchern niedergeschrieben hat, sondern auch gerne in der Öffentlichkeit vorträgt.