Flaute im Baugewerbe

Die Flaute im sächsischen Baugewerbe hält an.

Nach Aussage des Statistischen Landesamtes ging dessen Umsatz im Februar gegenüber dem Vormonat um 3 Prozent zurück. Im Vergleich zu Februar 2004 ergibt sich sogar ein Minus von 35 Prozent. Schuld an dieser Flaute waren neben der konjunkturellen Entwicklung vor allem die ungünstige Witterung mit Frost und Schnee. Ende Februar wurden gut 51.000 Beschäftige im sächsischen Baugewerbe gezählt, ein neuer Tiefstand.