„Flizzy“ feiert Premiere

Der Landessportbund Sachsen bietet ab sofort für Kindergartenkinder einen altersgerechten Fitnesstest an: das Sächsische Kindersportabzeichen. Am 09. Juli stellten bereits 100 Schüler aus Dresden unter Beweis.+++

An sieben Stationen müssen sich die Kinder ausprobieren: Standweitsprung, Zielwerfen, Rumpfbeugen, Pendellauf, Balancieren, Springen/Hampelmann und Rollen/Purzelbaum. Haben sie diese absolviert, gibt es für alle eine Urkunde und das Sächsische Kindersportabzeichen „Flizzy“.

„Bewegung spielt in der Kindheit eine enorm wichtige Rolle. Gerade hinsichtlich koordinativer Fähigkeiten und Beweglichkeit fehlt es den Kindern an Bewegungsanreizen, hieraus ergibt sich ein dringender Handlungsbedarf“, sagte Petra Tzschoppe, Vizepräsidentin Breitensport des Landessportbundes Sachsen.

„Genau da setzt das Sächsische Kindersportabzeichen an. Es soll bereits im Vorschulalter den Spaß an der Bewegung vermitteln. So kann nicht nur Gesundheit gefördert werden, positive Bewegungserlebnisse stärken auch das Selbstvertrauen der Kinder. Die Jüngsten werden so spielerisch und kindgemäß frühzeitig an sportliche Aktivitäten herangeführt und zum regelmäßigen Sporttreiben animiert“, erklärt Petra Tzschoppe.

Das Sächsische Kindersportabzeichen spricht ein breites motorisches Spektrum an. Neben Sprungkraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit sind vor allem koordinative Fähigkeiten, deren Förderung im Kindesalter so wichtig ist, bei der Bewältigung der Übungsaufgaben gefragt.