Floor Fighters Chemnitz holen ersten Saisonsieg

Am 7. Spieltag haben die Floor Fighters Chemnitz in der 1. Floorball-Bundesliga den ersten Saisonsieg eingefahren.

Vor der Rekordkulisse von 350 Zuschauern erwischten die Chemnitzer gegen den UHC Döbeln alles andere als einen guten Start ins Spiel.

Denn die Gäste gingen im ersten Drittel mit 0:2 in Führung und vergaben per Penalty sogar noch die Chance auf das 0:3.

Doch kurz vor Ende des ersten Drittels verkürzten die Chemnitzer durch ein Tor von Neuzugang Viktor Pavlik auf 1:2, was zugleich den ersten Saisontreffer für Pavlik bedeutete.

Im zweiten Spielabschnitt wurde Chemnitz stärker. Aus einer sicheren Abwehr heraus gelang zunächst der Ausgleich (23.) durch David Reich. In der Folge rannten die FLOOR FIGHTERS auf das Tor des UHC Döbeln an, allein Kapucián hätte sich in dieser Phase bereits zum ’Man oft he Match’ schießen können. Doch die Abschlussschwäche der letzten Spiele blieb den Blau-Schwarzen vorerst treu.

Döbeln gelang währenddessen über weite Strecken des zweiten Durchgangs im Angriff nur wenig und wenn, dann scheiterte der Aufsteiger am exzellent aufgelegten Chemnitzer Schlussmann Rosenthal. Somit ging es mit dem Stand von 2:2 in das letzte Drittel.

In diesem gingen die Gäste zunächst mit 2:3 in Führung (47.) und wenige Sekunden später erhöhten die Döbelner sogar auf 2:4.

Doch die Chemnitzer steckten nicht  auf  kamen innerhalb von 80 Sekunden durch einen Doppelpack von Kapitän Kapucián zum Ausgleich. Zwei Minuten vor Spielende war es dann Hamann der die Floor Fighters erstmalig mit 5:4 in Front brachte.

Und nur 30 Sekunden nach dem Führungstreffer legte Reich auf Seiten der Gastgeber das 6:4 nach.

Die Gäste setzten nun alles auf eine Karte, brachte einen sechsten Feldspieler und gab damit den eigenen Torhüter auf. In Unterzahl (Irrgang erhielt zuvor zwei Strafminuten) ließ Chemnitz jedoch nichts mehr anbrennen, mit einem Heber über 20 Meter ins verwaiste UHC-Tor beendete Kapucián alle Hoffnungen der Gäste.

Zwar gelang diesen 20 Sekunden vor Schluss noch Ergebniskosmetik zum schlussendlichen 7:5, doch dies änderte nichts am ersten Saisonsieg der Floor Fighters Chemnitz.