Floor Fighters eilen von Sieg zu Sieg

Die Floor Fighters Chemnitz bleiben auch im 11. Saisonspiel ungeschlagen und liegen weiter auf Playoff-Kurs.

Gegen den CFC Leipzig, der mit einer couragierten Leistung auf sich aufmerksam machte, boten die Floor Fighters ein spannendes Spiel mit ständig wechselnder Führung. Dabei machten die Chemnitzer ihrem Namen alle Ehre und kämpften um jeden Ball, musste man doch zunächst gegen ein 0:2 und später ein 3:5 anlaufen.
Am Ende sollte aber alles gut werden, denn das ruhige und überlegte Spiel zahlte sich aus. Mit 8:7 besiegten die Floor Fighters den CFC Leipzig in einem spannenden Spiel und bleiben somit weiter auf dem 2. Tabellenrang – jetzt aber bereits mit elf Punkten Vorsprung auf einen Nicht-Playoff-Platz.
Sein Comeback bei den Chemnitzern gab Thomas Finaske, der eine ordentliche, aber noch nicht herausragende Partie ablieferte. Nicht zu bremsen war wieder einmal Martin Syptak mit vier Toren. Zudem gelang ihm das entscheidende 8:7. Ebenfalls reihte sich Torhüter Tom Nebe reibungslos nach langer Verletzungspause ins Team ein. Er hielt in den letzten Minuten des Spiels den Sieg fest.

Die Chemnitzer Damen gingen dagegen erneut nur als zweiter Sieger vom Feld. Gegen das erfahrene Team von TVEH Bremen ließ man zwar nur fünf Gegentore zu, vermochte es jedoch nicht, selbst zu treffen. Gegen eine technisch nicht perfekte, dafür taktisch gut eingestellte Bremer Mannschaft fiel es den Chemnitzerinnen immer wieder schwer vor das gegnerische Tor und somit zu Chancen zu kommen.
Trotz alledem gibt es für die Floor Fighter Girls kein Grund zur Traurigkeit, denn im Training wird weiter hart gearbeitet, um so nicht nur den vorletzten Tabellenplatz zu verteidigen, sondern auch um den Abstand zu den anderen Mannschaften immer kleiner werden zu lassen.

Das Wochenende komplettierte das 2. Herrenteam. In der Regionalliga fegten die Floor Fighters das gastgebende Team vom CFC Leipzig II mit 12:3 (6-0;2-0;4-3) vom Parkett. Besonders im ersten Drittel ließ man dem Tabellennachbarn keine Chance und brillierte mit tollen Kombinationen. Erfolgreichster Schütze für Chemnitz war Robby Miersch mit fünf Treffern. Damit belegt die SGA den ersten Platz der Tabelle.

Hier lesen Sie mehr aus der Chemnitzer Welt des Sports!

Hier geht es zur Homepage der Floor Fighters!