Floor Fighters kassieren Heimpleite

Chemnitz- Am Samstag gastierte der TV Lilienthal in der Schlossteichhalle. Die Floor Fighters wurden dabei jedoch kalt erwischt.

Bereits nach wenigen Minuten lag das Team von Sascha Franz mit 0:2 zurück. Trotz guter Chemnitzer Möglichkeiten bauten die Gäste ihren Vorsprung bis zur ersten Pause auf vier Tore aus.

Im zweiten Drittel präsentierten sich die Floor Fighters deutlich stärker und belohnten sich mit dem Anschlusstreffer zum 1:4. Die Lilienthaler hatten jedoch die passende Antwort und stellten den alten Vier-Tore-Vorsprung wieder her. Ein Eigentor der Gäste ließ anschließend die Chemnitzer Fans erneut jubeln. Aber auch nach diesem Treffer reagierten die Niedersachsen und sorgten für das 6:2. Nach dem erneuten Anschlusstreffer durch Jan Skopovy sorgten die Gäste mit Vier Treffern am Stück für die Vorentscheidung. Das Tor von Hannes Langenstraß war gleichzeitig der Schlusspunkt eines torreichen Drittels.

Im Schlussabschnitt ging es dann deutlich ruhiger zu. Felix Kinder und Hannes Langenstraß sorgten auf Chemnitzer Seite noch für ein wenig Ergebniskosmetik. In den Schlussminuten legten die Lilienthaler dann allerdings erneut zwei Treffer nach. Somit stand am Ende trotz guter Leistung eine 6:12 Heimniederlage zu buche. Am kommenden Sonntag reisen die Floor Fighters zum letzten Spiel der Hauptrunde nach Wernigerode.