Floor Fighters zähmen Leipziger Löwen

Mit einer bärenstarken Leistung schlagen die SG Adelsberg Floor Fighters die Mitteldeutschen Unihockey Löwen Leipzig in einem überaus spannenden Spiel mit 6-5 nach Verlängerung.

Vor dem Spiel hätte damit wohl niemand der 120 Zuschauer gerechnet, standen Coach Makin gerade noch zehn gesunde Feldspieler zur Verfügung – allein fünf davon spielten in der letzten Saison noch Regionalliga im zweiten Herrenteam! Damit scheint das Konzept des Schweizer Trainers immer mehr aufzugehen, verstärkt auf den eigenen Nachwuchs zu setzen kein Legionär zierte mehr das Team, da auch Vojtech Pavlik studienbedingt in Prag verweilte.

Über die gesamte Spielzeit zeigte die SGA vor allem eine disziplinierte Verteidigung, die nur durch die drei Finnen Leipzigs (alle 5 Tore) überwunden werden konnte. Der Tabellenzweite fand kaum zu seinem gewohnten Offensivspiel – im Gegenteil, die Chemnitzer machten phasenweise das Spiel und kombinierten harmonisch. Dennoch gerat man nach zwei Dritteln mit 2-4 in Rückstand, doch wieder zeigte man Moral und kämpfte sich bis 7 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit zum 5-5 Ausgleich. Mehrmals ging es danach hart aber zumeist fair an der Bande zur Sache und die Bandenhelfer waren im Dauereinsatz, um die altersschwache „Umrundung des Feldes zusammen zu flicken. Da wurde wieder einmal die Wichtigkeit der Aktion „Doppelpass – Eine neue Bande für die Floor Fighters deutlich (mehr Infos dazu unter www.unihockey-chemnitz.de).

Da jedoch kein weiteres Tor trotz bester Chancen auf beiden Seiten gelang, ging es in die Overtime. Und spätestens nach 16 Sekunden erlebten die Neuinszenierung des Halbfinalrückspiels der letzten Saison: Diesmal war es Thomas Reinsberg, der zum Suddendeath einnetzte.

Mit diesem Sieg sind die Floor Fighters definitiv in die Master-Round eingezogen und sind zudem ihrem großen Ziel, den Playoffs, ein großes Stück näher gekommen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung