“Flower Power“ feiert Premiere in der Comödie Dresden

Der Herbst wird schrill und bunt – das verspricht die Comödie Dresden. Die Boulevard-Comödie „Flower-Power“ feiert heute abend Premiere, wir haben uns das Stück vorab für Sie angeschaut. +++

mehr dazu im Video:

Familie Werner ist etabliert, wohlhabend – und in Panik. Der Grund – Frau Werners Schwester aus Amerika kommt zu Besuch – das erste Mal nach Jahrzehnten. Das Problem: als Teenies Mitte der 60er Jahre hatten sich die Schwestern geschworen – niemals reich und bürgerlich zu werden, falls doch, wird zur Strafe geteilt. Die Ideale längst vergangener Tage werden jetzt zum Bumerang – aber Frau Werner ist erfinderisch! 

Die flippige Pia ist begeistert von der schnell improvisierten Hippie-WG Ihrer Schwester, einschließlich Rauchwerk, Batiktücher und dussligem Mitbewohner: Schon bald allerdings beginnt nicht nur bei den Werners die Flowerpower – Fassade zu bröckeln, und der Besuch eines holländischen Tulpenzüchters gerät zum absoluten Desaster.

Slapstick am laufenden Band und Gags gern auch mal unter der Gürtellinie sorgen für einen vergnüglichen Abend – mit Schauspielern wie Jürgen Mai oder Ramona Kunze-Libnow , die schon in der TV-Sitcom „Stromberg“ brillierte. Denen macht das Spiel mit den Hippie-Klischees sichtlich Spaß.

Flower-Power – „Schwestern teilen alles-außer ihr Vermögen“ – ab sofort zu sehen in der Comödie Dresden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar