Flucht durch Chemnitzer Schloßteich

Am Montagmittag haben Polizeibeamte zwei Männer festnehmen können, die im Verdacht stehen neun Pkw geknackt zu haben.

Ein 26-jähriger Student hatte vom Balkon seiner Wohnung auf der Promenadenstraße einen Mann beobachtet, wie er ein Auto knackte. Er informierte die Polizei und beobachte den Langfinger, der mit einem weiteren Mann in Höhe der Sporthalle stand. 
Offensichtlich hatten die zwei Unbekannten jedoch etwas bemerkt und als sie schließlich die eintreffenden Polizisten entdeckten, versuchten sie durch den Schloßteich zu entkommen. Die Flucht misslang: Sie blieben im Schlamm stecken. Die Polizei half Beiden aus dem „Schlamassel“. Danach wurden sie vorläufig festgenommen.
Die zwei polnischen Bürger, im Alter von 22 und 26 Jahren, haben offenbar am Montagvormittag im Bereich der Schloßstraße neun Pkw aufgebrochen und vor allem Autoradios entwendet. Die Ermittlungen laufen.

Sie wollen immer top-informiert sein? Mit dem Newsletter von SACHSEN FERNSEHEN wird das möglich!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar