Flucht vor Polizeikontrolle in Grünau: Fahrer kracht gegen Baum!

Zu einer hollywoodreifen Verfolgungsjagd kam es am Donnerstagabend in der Lyoner Straße, als sich ein BMW-Fahrer einer dortigen Polizeikontrolle widersetzte und floh. Die halsbrecherische Fahrt endete dann aber abrupt an einem Baum. +++

Zeitweilig war der Flüchtende mit seinem Beifahrer mit 100 km/h in einer 30er-Zone unterwegs, die Polizei hatte alle Mühe, dranzubleiben, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

Auf der Groitzscher Straße Richtung Wiprechtstraße verlor der 26-jährige BMW-Fahrer dann aber die Kontrolle über sein Fahrzeug, krachte auf dem 25 Zentimeter hohen Bordstein, durchbrach eine Grundstücksbezäunung und kam schließlich an einem Baum unbequem zum Stehen.

Zunächst versuchten Fahrer und Beifahrer noch, zu Fuß zu fliehen, wurden dann aber von den Beamten der Leipziger Polizei gestellt. Wie sich danach herausstellte, war das Fahrzeug weder zugelassen, noch versichert. Weiterhin waren die Nummernschilder nicht die, die zum BMW gehörten, was einen Diebstahl nicht ausschließt.
Außerdem hatte man dem 26-Jährigen schon vor längerer Zeit den Führerschein entzogen und zu allem Überfluss reagierte ein Drogenschnelltest noch positiv auf Amphitamine.

Auf den BMW-Fahrer kommen nun neben einer Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, weitere Ermittlungen wegen Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Diebstahls sowie Unterschlagung hinzu.