Flüchtlinge beginnen Ausbildung bei Stadtentwässerung und DVB

Dresden – Bei den Dresdner Verkehrsbetrieben und der Stadtentwässerung Dresden beginnen vier junge Flüchtlinge eine Ausbildung. Grundlage dafür war eine Initiative städtischer Unternehmen. 

Wie die Integration von Flüchtlingen gelingen kann, zeigen die Dresdner Verkehrsbetriebe und die Stadtentwässerung Dresden. Vier junge Männer aus Afghanistan treten dort in Kürze ihre Ausbildung an. Grundlage dafür war die Vorbereitung junger Asylbewerber auf eine berufliche Ausbildung, kurz VABA – eine Initiative städtischer Unternehmen.

Unter dem Eindruck der Flüchtlingsströme schlossen sich 2016 fünf kommunale Unternehmen mit zwei beruflichen Schulzentren zusammen. Durch Schnuppertage und Praktika wurden die jungen Flüchtlinge mit beruflichen Optionen vertraut gemacht. Nun haben vier Bewerber die Eignungstests bestanden und den Ausbildungsvertrag in der Tasche.

Jungen Flüchtlingen eine Perspektive bieten, sie zu qualifizierten Mitarbeitern ausbilden und dadurch Integration aktiv mitgestalten – die städtischen Unternehmen wie die Stadtentwässerung Dresden und die Dresdner Verkehrsbetrieben sind dafür ein gutes Beispiel.