Flüchtlingswelle: Standortsuche für interimsweise Containerlösungen in Dresden

Kurzfristig sollen Containerstandorte mit jeweils bis zu 180 Plätzen im Dresdner Stadtgebiet installiert werden können. Sozialamt und Stadtplanungsamt prüfen Flächen und Grundstücke dafür in Frage kommen. +++

Sozialamt und Stadtplanungsamt prüfen deshalb derzeit gemeinsam, welche Flächen und Grundstücke dafür in Frage kommen.

Zielstellung ist, die internen Planungen soweit voranzutreiben, dass bei Bedarf binnen eines halben Jahres ein oder mehrere Containerlösungen in Betrieb genommen werden können. Bis Anfang September soll eine zwischen den Fachämtern der Stadt abgestimmte Standortliste vorliegen. In Frage kommen vornehmlich Flächen, die bereits medienseitig erschlossen.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden