„Flüstersauger“ in Chemnitz unterwegs

Beim Kampf für eine saubere Innenstadt setzt der Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Chemnitz ab sofort auf neue Helfer.

Künftig werden zwei elektrisch betriebene Stadtmüllsauger ihren Dienst verrichten. Die abgasfreien und sehr leisen Geräte transportieren den Unrat mit einem Saugrüssel in ihren 240 Liter Volumen fassenden Bauch .
Die Mitarbeiter des ASR können so wesentlich schneller und gründlicher arbeiten, da sie den Müll nicht mehr stückweise einsammeln müssen.
Die Investitionskosten betragen rund 19.000 Euro pro Gerät.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung