Flughafen Dresden: Abflug zu neuen „Sommer“-Reisezielen

NEU ab Dresden mit Condor nach Antalya und Griechenland • Zürich nonstop mit SWISS. +++ Sommerflugplan 2015: Ab Dresden und Leipzig-Halle direkt zu über 50 Zielen – Antalya, Mallorca und Kreta sind beliebteste Urlaubsregionen. +++

Ab Sonntag, 29. März, gilt an den mitteldeutschen Flughäfen der Sommerflugplan. Leipzig/Halle und Dresden bieten Touristen und Geschäftsreisenden ein breites Angebot zu Städte- und Touristikzielen in Deutschland, Europa, Nordafrika und Vorderasien. Über 50 Destinationen werden direkt angeflogen. Dazu ermöglichen die Flugpläne täglich weltweite Anschlüsse. Die drei beliebtesten Urlaubsziele dieser Saison sind Antalya (bis zu 50 Starts pro Woche), Mallorca (33) und Kreta (11). Sowohl nach Antalya als auch nach Mallorca gibt es ab beiden Airports tägliche Verbindungen. Neu auf dem Flugplan von Leipzig/Halle stehen Brac, Dubrovnik und Split in Kroatien. Die Ferien-Airline Condor startet nach längerer Pause wieder in Dresden. Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss International Air Lines (SWISS) verbindet beide Airports täglich mit ihrem Drehkreuz Zürich.

Fliegen ab Dresden im Sommer 2015

Condor fliegt ab Mai von Dresden nach Antalya, Kos, Kreta und Rhodos. Das Urlaubsangebot am Dresdner Flughafen umfasst insgesamt rund 20 Sonnenziele am Mittelmeer, dem Atlantik sowie am Roten und Schwarzen Meer. Die größte Zahl an Ferienflügen bietet Germania mit 16 wöchentlichen Starts an, gefolgt von Air Berlin und Condor, die sieben- beziehungsweise fünfmal pro Woche zu Urlaubszielen starten.  

 

SWISS verbindet die sächsische Landeshauptstadt bereits ab 29. März bis zu zweimal täglich mit Zürich. Germanwings setzt auf der Hamburg-Strecke sonntags durchgängig einen geräumigen Airbus A319 ein. Aeroflot verbindet Dresden täglich mit Moskau (Aeroflot). Zudem werden London (Cityjet), Basel (Easyjet), Barcelona (Vueling) sowie die innerdeutschen Ziele Frankfurt, München (Lufthansa), Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart (Germanwings) nonstop angesteuert.

Fliegen ab Leipzig/Halle im Sommer 2015

Ab 15. Mai fliegt die slowenische Express Airways jeweils freitags die Insel Brac an. Leipzig/Halle ist der einzige Flughafen in Ostdeutschland, von dem aus Brac angesteuert wird. Nach einjähriger Pause kehren die Verbindungen nach Dubrovnik und Split zurück, die wöchentlich von SunExpress Deutschland bedient werden. Ausgebaut wird ebenso das Angebot zu den griechischen Inseln: Kreta steht nun achtmal wöchentlich auf dem Sommerflugplan, Korfu und Kos je dreimal. Insgesamt gibt es Flüge zu rund 40 Sonnenzielen am Mittelmeer, dem Atlantik sowie am Roten und Schwarzen Meer.

Nummer eins im Ferienflugverkehr ab Leipzig/Halle ist Condor mit 38 wöchentlichen Flügen, drei mehr als im Sommer 2014. Air Berlin startet 29-mal pro Woche. SunExpress Deutschland folgt mit 15 wöchentlichen Starts, vier mehr als in der Sommersaison des Vorjahres.

Neu ab Leipzig/Halle ist eine tägliche Linienverbindung der SWISS, welche ab dem 18. April von und nach Zürich angeboten wird.

Des Weiteren werden ab Leipzig/Halle die europäischen Destinationen Wien (Austrian Airlines) und Istanbul (Turkish Airlines) täglich angeflogen. Darüber hinaus werden London (Ryanair) und Barcelona (Vueling) sowie die innerdeutschen Ziele Frankfurt, München (Lufthansa), Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart (Germanwings) nonstop angesteuert.

Turkish Airlines optimiert Abflugzeiten

Turkish Airlines optimiert auf ihren Vormittags-Flügen von und nach Istanbul am Dienstag, Donnerstag und Samstag die Abflugzeiten. Aufgrund der früheren Starts in Istanbul (8:55 Uhr) bzw. in Leipzig/Halle (11:40 Uhr) können die Fluggäste ihre Anschlussflüge am Drehkreuz Istanbul noch besser erreichen.

Täglich viele Anschlüsse zu Zielen auf allen Kontinenten

In Leipzig/Halle und Dresden abheben, nur einmal umsteigen und nahezu jedes Ziel weltweit erreichen: Die Fluggesellschaften Aeroflot, Air Berlin, Austrian Airlines, Cityjet, Germanwings, Lufthansa, SWISS, Vueling und Turkish Airlines ermöglichen viele praktische Anschlüsse zu Metropolen und Urlaubszielen. Die Vielzahl der Zubringerflüge ermöglicht eine flexible Reiseplanung.

Quelle: Mitteldeutsche Airport Holding

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar