Flughafen Dresden: Markus Kopp ist neuer Geschäftsführer

Ab 1. November 2013 wird Markus Kopp als Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Dresden GmbH fungieren und dabei die strategische Entwicklung des Unternehmens federführend übernehmen. +++

Die Aufsichtsräte und Gesellschafter der Flughafen Dresden GmbH haben
gestern Herrn Dr. Michael Hupe für seine langjährige Tätigkeit in der
Unternehmensgruppe gedankt und ihn zum 31.10.2013 als Geschäftsführer
abberufen. Der Vorstand der Mitteldeutschen Airport Holding Markus Kopp
dankte Herrn Dr. Hupe für sein Engagement und wünschte ihm für seine
neue Aufgabe in Nürnberg viel Erfolg.

In gleicher Sitzung haben die Gesellschafter die Geschäftsführung neu
bestellt. Ab 01.11.2013 wird Markus Kopp als Vorsitzender der
Geschäftsführung der Flughafen Dresden GmbH fungieren und dabei die
strategische Entwicklung des Unternehmens federführend übernehmen.
Neben ihm wird Bettina Ganghofer als zweite Geschäftsführerin die
operative Steuerung der Gesellschaft verantworten. Frau Ganghofer war
seit 2009 als Geschäftsführerin der PortGround GmbH im
Unternehmensverbund tätig.

Auch die Geschäftsführung der PortGround wird künftig von einer
Doppelspitze übernommen. Ebenfalls zum 01.11.2013 wurden Uli Köhler
und Alexander König zu neuen Geschäftsführern bestellt. Uli Köhler
ist bereits seit mehreren Jahren als Leiter Unternehmensentwicklung und
-poltik bei der Mitteldeutschen Flughafen AG tätig, Alexander König
verantwortete zuletzt Controlling und Vertragsmanagement der PortGround.

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen
Flughafen AG, einem Unternehmen der öffentlichen Hand. Zum Konzern
gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen
Dresden International und PortGround.

Im Jahr 2012 wurden innerhalb des Konzerns rund 4,2 Millionen Fluggäste
sowie 863.665 Tonnen Fracht erfasst. Der Konzern beschäftigt mehr als
1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An den Standorten der
Mitteldeutschen Flughafen AG sind insgesamt 8.940 Menschen in den
verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

Die Mitteldeutsche Airport Holding kooperiert international mit der
Shanghai Airport Authority und der Shenzhen Airport Group in China sowie
der Memphis Shelby County Airport Authority in den USA. Die
Zusammenarbeit umfasst die Entwicklung neuer und den Ausbau bestehender
Luftfrachtverbindungen, eine gemeinsame Marktbearbeitung und
Kundenakquise sowie einen Informations- und Personalaustausch.