Flughafen Dresden: Neues Öko-Projekt

Am Mittwoch ist ein neues Öko- Projekt auf dem Gelände des Dresdner Flughafens gestartet.

Neben dem Biomonitoring mit Bienen, wird jetzt auch Grünkohl auf dem
Areal angebaut. Mit dieser Pflanze lassen sich Luft- und Bodenschadstoffe nachweisen.

Interview: Dr. Michael Hupe – Geschäftsführer Flughafen Dresden

Doch bis es zum Test kommt, müssen die 200 Setzlinge erstmal wachsen. Im Januar rechnen die Gärtner mit der Ernte. Sollten die Tests zur Zufriedenheit ausfallen, wird der Grünkohl dem Hilton Dresden zur Verarbeitung übergeben.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar