Flugzeugabsturz – Und diese Airline soll Sachsen und die USA verbinden

Leipzig – Die pakistanische Fluggesellschaft PIA hat schlimme Nachrichten bestätigt: Am Mittwoch ist gegen 16:42 Uhr eine Maschine nahe der pakistanischen Stadt Hawalian abgestürzt. An Bord befanden sich rund 50 Menschen. Ab dem Frühjahr 2017 plant die Airline eine Direktverbindung zwischen Leizpg/Halle und New York.

Die Maschine des Typs ATR-42 war auf dem Weg in die Hauptstadt Islamabad, als die Piloten um 16:22 Uhr Ortszeit einen Notruf funkten und anschließend vom Radar verschwanden. Laut unbestätigten Medienberichten sollen sich auch zwei Deutsche an Bord befunden haben. Noch gibt es keine näheren Informationen über die Opferzahlen.

Erst am Dienstag hatte PIA die Einrichtung einer neuen Direktroute vom Flughafen Leipzig/Halle nach New York bestätigt. Ab dem Frühjahr 2017 soll sie am Sachsenairport Stopp machen, um dann auf direktem Weg in die US-Metropole zu fliegen.