Flut-Hilfe: Eigene Regelung für Hartz-IV-Empfänger

Sachsen: Soforthilfen für von der Flut betroffene Hartz-IV-Empfänger werden nicht auf staatliche Leistungen angerechnet.

Laut der Staatskanzlei in Dresden gilt diese Regelung für Hilfen zum Beseitigen und Mindern von Hochwasserschäden. 

Diese Vereinabrung haben Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen getroffen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!