„Fluthilfe 2013“: 10 Millionen Euro für Sonderkreditprogramm

Die Ostsächsische Sparkasse Dresden stellt kurzfristig 10 Millionen Euro für das Sonderkreditprogramm „Fluthilfe 2013“ zur Verfügung. Die günstigen Kredite sind als Überbrückungsfinanzierung gedacht. +++

Mit einem Sonderkreditprogramm will die Ostsächsische Sparkasse Dresden nun von der Flut betroffene Firmen- und Privatkunden helfen. Das Sonderkreditprogramm umfasst ein Gesamtvolumen von 10 Millionen Euro. Die Kredite sollen als Überbrückungsfinanzierung dienen, bis Zahlungen von den Versicherungen, Förderprogrammen oder anderer Zuwendungen greifen.

„Wir glauben, dass es jetzt ganz wichtig ist, nicht den Kopf hängen zu lassen, anzupacken und nach vorn zu schauen. Dafür ist Liquidität ein wichtiger Baustein, den die Ostsächsische Sparkasse Dresden gern bereit stellt. Es geht jetzt darum, unserer  Region ihr sympathisches Antlitz wiederzugeben – für uns selbst und auch für die vielen Gäste. “, erklärt Unternehmenssprecher Andreas Rieger.

Im Bedarfsfall unterstützt die Ostsächsische Sparkasse Dresden ihre Kunden auch mit der Aussetzung von Zins- und Tilgungszahlungen bis zu sechs Monate für bestehende Kredite.

Eckdaten für Sparkassen-„Fluthilfe 2013“:
   ·        Laufzeiten 12 Monate (bei Privatkunden bis 60 Monate)
   ·        Beträge 2.500 EUR bis 10.000 EUR
   ·        gebundener Sollzinssatz 1,9 Prozent/Jahr
   ·        Sondertilgung jederzeit ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich

Auch die Sparkasse ist vom Hochwasser betroffen:

Nicht nur die Sparkasse selbst ist mit ihren Filialen in Bad Schandau, Königstein, Pirna und Dresden Laubegast besonders von der Flut betroffen. Auch über 100 Mitarbeiter und ihre Familien sind direkt mit den Folgen der Hochwasserflut konfrontiert. „Wir wissen daher sehr genau, was die Menschen bewegt, haben ein offenes Ohr und treffen Entscheidungen zügig hier vor Ort – so wie man es von der regionalen Sparkasse gewohnt ist“, fasst Andreas
Rieger die Initiative der Sparkasse zusammen.

Quelle: Ostsächsische Sparkasse Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar