Flutschutzmauer in Pieschen

Grünes Licht für eine abgespeckte Flutschutzmauer in Pieschen. Die stationäre Mauer soll wesentlich niedriger ausfallen dafür soll es mehr mobile Schutzwände geben die im Ernstfall errichtet werden könne.

Darauf haben sich jetzt Land Stadt und Talsperrenverwaltung geeinigt. Die Schutzmauer war heftig umstritten. Viele Pieschner hatten gegen die zu hohe Mauer und die landschaftsunverträgliche Varinate protestiert…