Fördergelder sollen fließen

In Chemnitz soll das Sanierungsgebiet Innenstadt erweitert werden.

Für erste Untersuchungen hat dazu jetzt der Planungsausschuss grünes Licht gegeben. Hintergrund des Ganzen ist der Erhalt von Fördergeldern für die Gunzenhauser Sammlung. Diese wird im ehemaligen Sparkassengebäude am Falkeplatz eine neue Heimstätte finden. Aus diesem Grund soll nun das Areal entlang der Chemnitz bis einschließlich Stollberger Straße / Bahndamm ins Sanierungsgebiet einbezogen werden. Würden Fördergelder fließen soll damit auch die Chemnitz in diesem Bereich offen gelegt und die Uferzonen begrünt werden.