Fördermittel für zwei Chemnitzer Bauprojekte bewilligt

Kurz vor Weihnachten hat die Stadt Chemnitz vom Land Sachsen noch gute Nachrichten erhalten.

Der Freistaat hat Fördermittel für zwei wichtige Bauprojekte freigegeben.

So wurden für die Komplettsanierung des ehemaligen „Hauses des Sports“ im Sportforum rund 2,8 Millionen Euro bewilligt. Ab Mitte des Jahres wird das Gebäude als Internat für das Sportgymnasium für insgesamt 7,1 Millionen Euro umgebaut.

Interview: Barbara Ludwig (SPD), Oberbürgermeisterin Stadt Chemnitz

Derzeit sind in dem Gebäude noch minderjährige Flüchtlinge untergebracht, die ab Februar in eigens geschaffene Unterkünfte, so genannten „Clearing-Häuser“, verlegt werden.

Einen weiteren Fördermittelbescheid in Höhe von 3,3 Millionen Euro gab es für den neuen Standort der Grundschule Borna, die an die Stelle der Chemnitzer Körperbehindertenschule an der Wittgensdorfer Straße rücken wird. Deren Schüler und Lehrer ziehen in den Winterferien in den neu geschaffenen „Terra Nova Campus“ auf den Sonnenberg um.

Interview: Barbara Ludwig (SPD), Oberbürgermeisterin Stadt Chemnitz

Die umfangreichen Baumaßnahmen an der Wittgensdorfer Straße sollen im April 2016 beginnen und Juli 2017 abgeschlossen sein. Dann können die Bornaer Grundschüler in ihr neues Domizil einziehen.