Fördermittel-Irrsinn: Verschiebt sich der Beginn der Albertbrücken-Sanierung?

Ab November soll über die Albertbrücke neun Monate lang kein Auto mehr rollen, damit sie zügig saniert werden kann. So zumindest der Plan der Stadt. Doch jetzt kann sich alles nochmal ändern. Das Video dazu unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Um die Sanierung zu finanzieren, ist die Stadt Dresden auf staatliche Fördergelder angewiesen. Und die sollen jetzt höher ausfallen, wenn während der Bauzeit Autos über die Brücke fahren dürfen. Mehr dazu im Video!

Sophia Matthes hat in der neuen Folge vom „Baubeobachter der Woche“ zum Thema folgende Interviewpartner:

Reinhard Koettnitz – Leiter Straßen- und Tiefbauamt Dresden
Gunter Thiele (CDU) – Dresdner Stadtrat
Eva Jähingen (B’90/Die Grünen) – Landtagsabgeordnete

 „Der Baubeobachter der Woche“ – Jeden Dienstag in Ihrem DRESDEN FERNSEHEN – Präsentiert von der Stadtentwässerung Dresden

Folge verpasst? HIER geht es zum Archiv.