Förderpreis gegen Jugendarbeitslosigkeit

Herbergschiff „Die Koje“ geht als Landessieger in Sachsen hervor.

In Zeiten von Einstellungsstopps und Stellenabbau haben es insbesondere sozial benachteiligte und ausländische junge Menschen schwer, in der Arbeitswelt Fuß zu fassen. Ein Ausbildungskonzept, das diesen Jugendlichen eine Chance gibt, wird nun für sein vorbildliches Engagement ausgezeichnet:

Auf dem Herbergsschiff „Die Koje“, einem Projekt der Qualifizierungs- und Arbeitsförderungsgesellschaft Dresden, werden Jugendliche mit Startschwierigkeiten in den Bereichen Hotel und Gastgewerbe geschult und zugleich sozialpädagogisch betreut. Für das nachahmenswerte Konzept wird das Herbergsschiff im Rahmen des DEICHMANN-Förderpreises gegen Jugendarbeitslosigkeit als Landessieger in Sachsen ausgezeichnet:

Sozialministerin Christine Clauß wird am Montag den 24. August 2009 vor Ort zusammen mit Ulrich Effing, dem Projektleiter des DEICHMANN-Förderpreises, eine Urkunde sowie das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro überreichen. Das Herbergsschiff hat sich damit für die bundesweite Finalrunde des mit insgesamt 100.000 Euro dotierten DEICHMANN-Förderpreises gegen Jugendarbeitslosigkeit qualifiziert und kann im Oktober bis zu 20.000 Euro Fördergeld gewinnen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.diekoje.de

Quelle: www.punkt-pr.de

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!