Förderprogramm hilft bei Studien- und Berufswahl

STUDIENKOMPASS unterstützt Familien ohne akademische Erfahrung. Bewerbungen vom 22. April bis 17. Mai 2013 möglich. +++

Noch immer sind in Deutschland die Bildungs- und Aufstiegschancen junger Menschen stark von der sozialen Herkunft abhängig. Kinder aus Familien ohne akademischen Hintergrund studieren noch immer seltener als ihre Altersgenossen.

STUDIENKOMPASS unterstützt Schülerinnen und Schüler bei ihrer Entscheidung, baut Hemmschwellen ab und leistet einen Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland.

„Unser Programm setzt ganz bewusst schon zwei Jahre vor dem Abitur an. Nicht nur zahlreiche wissenschaftliche Studien, sondern auch unsere Erfahrung mit mittlerweile mehr als 2.000 Programmteilnehmern zeigt, wie wichtig eine rechtzeitige Studien- und Berufsorientierung ist. Die Entscheidungen der Jugendlichen können so reifen und auf einem gesicherten Fundament getroffen werden“, fasst Dr. Ulrich Hinz, Leiter des STUDIENKOMPASS, die Idee des Programms zusammen.

Die Schülerinnen und Schüler werden drei Jahre lang gefördert: während der letzten beiden Schuljahre und dem ersten Studienjahr. Workshops, Exkursionen zu Unternehmen und Hochschulen helfen jedem Teilnehmer bei der individuellen Studien- und Berufswegplanung.

Das Konzept geht auf: über 90 Prozent der Programmteilnehmer begannen bisher ein Studium an einer Hochschule.

Schülerinnen und Schüler aus der Region Leipzig, die 2015 ihr Abitur machen, können sich unter www.studienkompass.de bewerben.