Förderung geplant: Leipziger Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung erhält Zuschüsse

Die Stadt Leipzig will der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung zur Sicherung der Gesamtfinanzierung der Museumserweiterung einen Zuschuss in Höhe von 500.000 Euro gewähren. +++ 

Die Gewährung des Zuschusses ist an die Bedingung geknüpft, dass sowohl der Bund mit rund 750.000 Euro als auch die Stiftung selbst 250.000 Euro Fördermittel bereitstellen.

Der von Kulturbürgermeister Michael Faber in der Dienstberatung des Oberbürgermeisters vorgelegte Verwaltungsvorschlag soll nunmehr in den Ausschüssen weiter beraten und voraussichtlich im Januar 2013 vom Stadtrat abschließend votiert werden.

Die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung will das Mendelssohn-Haus in der Goldschmidtstraße ab dem Jahr 2013 erweitern und attraktiver gestalten. Dazu ist unter anderem geplant, die Ausstellungsflächen zu vergrößern, eine Phonothek und eine Videothek einzurichten, für die Besucher ein Museumscafé und einen Museumsshop anzubieten und neue Räume für die Museumspädagogik und Sonderausstellungen zu schaffen.