Förderverein feiert 25-jähriges Jubiläum

Chemnitz – Die „Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz“ begehen in diesem Jahr ihr 25-Jähriges Bestehen.

Dieses Jubiläum nimmt der Förderverein zum Anlass, um über seine vielfältigen Aktivitäten zu informieren. Seit seiner Gründung im Jahr 1992 unterstützt der Verein die Stadtbibliothek auf unterschiedliche Art und Weise. Unter anderem engagiert sich der Verein für den Erhalt des historisch wertvollen Schriftgutes.

Viele Vereinsmitglieder leisten zudem ehrenamtliche Arbeit in unterschiedlichen Bereichen. So gibt es beispielsweise die Bibliotheksboten, die Medien in Privathaushalte oder Begegnungsstätten bringen. Der Verein bietet damit auch älteren und kranken Menschen einen Zugang zu Wissen und Information.

Ein weiterer ehrenamtlicher Bereich ist die Tätigkeit als Vorlesepate. Diese lesen in Seniorenheimen, Kindertageseinrichtungen oder in der Kinderwelt der Stadtbibliothek spannende Geschichten vor. Vorlsepatin Daniela Vieweg verrät, was daran für sie den Reiz ausmacht.

Mit gerade einmal sechs Mitgliedern ging der Förderverein nach seiner Gründung durch Wolfgang Weidlich im Jahr 1992 an die Arbeit. Bis zum heutigen Tag wurden der Stadtbibliothek auf Initiative des Vereins Medien im Gesamtwert von knapp 400.000 Euro gespendet. Und auch zukünftig will der Verein die Stadtbibliothek tatkräftig unterstützen. Für das 875. Stadtjubiläum von Chemnitz haben sich die Vereinsmitglieder bereits etwas einfallen lassen.

Mehr über die Arbeit der „Förderer der Stadtbibliothek Chemnitz“ erfahren Interessierte unter www.foerderverein-stadtbibliothek-chemnitz.de. Zudem informiert eine kleine Ausstellung am Eingang zur Stadtbibliothek noch bis zum 30. Dezember über das vielfältige Wirken des Fördervereins.