Folgenschwerer Unfall in Zwickau

Ein VW-Fahrer hat in Zwickau am Dienstagabend eine Kettenreaktion ausgelöst.

Der 26-Jährige kam auf der Bundesstraße in Richtung Meerane ins Schleudern, als er infolge zu hoher Geschwindigkeit gegen den Bord des Mittelstreifens geriet. Dabei nahm sein Wagen einen Verkehrszeichenträger und einen Laternenmast mit. Schließlich kam das Auto quer auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

Umherfliegende Fahrzeugteile beschädigten dabei noch zwei weitere Pkw. Der VW-Fahrer und seine 36-jährige Beifahrerin verletzten sich bei dem Crash.
Der Gesamtschaden beträgt rund 11.500 Euro.

Sonne, Regen oder Schnee? Wie das Wetter wird erfahren Sie hier!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar