Ford kracht in die Leitplanke: Fahrerin schwer verletzt

Schwerer Unfall auf der Autobahn 4 bei Siebenlehn (Landkreis Mittelsachsen) am frühen Donnerstagabend: Die Fahrerin eines Ford Ka verliert kurz vor der Ausfahrt gegen 17.15 Uhr aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Auto.

Der Ford kommt ins Schleudern, touchiert einen Lastwagen, kracht danach gegen einen Audi und in die Leitplanke. Die Fahrerin wird im Autowrack eingeklemmt und muss von der Feuerwehr befreit werden. Der Lkw-Fahrer bemerkt vermutlich nichts von dem Unfall und setzt seine Fahrt fort.

Die Frau kommt mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Richtungsfahrbahn Dresden ist zeitweise voll gesperrt. Es bildet sich ein kilometerlanger Stau. Im Stau gab es noch einen Auffahrunfall, bei dem es zum Glück beim Blechschäden blieb.

Quelle: News Audiovision Chemnitz