Fortbestand gesichert: Millionenhilfe für Leipziger Schwimmhallen und Freibäder

Die Stadt Leipzig will in den nächsten zehn Jahren rund 52 Millionen Euro in Schwimmhallen und Freibäder investieren. Grundlage für die Entwicklung ist der Bäderleistungsfinanzierungsvertrag. +++

Mit dem städtischen Zuschuss sollen ab 2014 die Personal-, Energie und Sachkostenentwicklung abgedeckt werden. Der langfristige Erhalt der Bäder sichert das Schulschwimmen, Vereins- und öffentliche Nutzung. Am 12. Dezember soll die Vorlage in der Ratsversammlung entschieden werden.