Fortuna jetzt schon Dritter

Die Landesliga-Fußballer des VfB Fortuna Chemnitz sind nach einem schwer erkämpften 3:2-Erfolg gegen den Bornaer SV auf den 3. Platz vorgerückt.

Dabei startete der Gastgeber vor 250 Zuschauern an der Chemnitztalstraße denkbar unglücklich, geriet durch ein Eigentor (23.) sogar in Rückstand.

Kurze Zeit später konnte Steve Grube ausgleichen. Doch die Rand-Leipziger blieben gefährlich, trafen drei Minuten später das Torgebälk der Fortunen. Nach einem Foul im Strafraum an Tim Strathe verwandelte Kevin Kaufmann (67.) den fälligen Strafstoß zur 2:1-Führung der Chemnitzer. Doch zwölf Minuten vor dem Abpfiff konnte Borna ausgleichen und hatte einen Punkt im Visier. Danilo Hänel (88.) gelang dann der umjubelte Siegtreffer, als der gegnerische Torwart einen Schuss von Rocco Dittrich prallen ließ und Hänel vollendete. Fortuna rückt damit bis auf zwei Punkte an Spitzenreiter Sebnitz heran.

In der Bezirksliga baute der CFC II nach einem 5:1 über Stollberg seine Führung auf fünf Punkte vor Wacker Plauen aus. Rapid Chemnitz verlor mit 1:2 bei Motor Zwickau Süd. In der Kreisliga bezwang Einsiedel Tabellenführer IFA Chemnitz II mit 2:0 und liegt einen Punkt hinter IFA. Lok und USG trennten sich 4:4-Remis.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar