Fortuna mit glücklichem Punktgewinn

Über das 2:2 Unentschieden gegen den Tabellenletzten Gelb-Weiß Görlitz müssen die Landesliga-Fußballer des VfB Fortuna Chemnitz letztendlich zufrieden sein, führten die Gäste im Stadion an der Chemnitztalstraße doch fünf Minuten vor dem Abpfiff mit 2:0.

Nach einer Viertelstunde hatte Tino Mauksch die Görlitzer in Führung gebracht, nachdem Fortunen-Torwart Tino Kretzschmar einen Schuss parieren, doch Mauksch abstauben konnte. Im Verlauf der ersten Halbzeit belagerte Chemnitz regelrecht die Görlitzer Hälfte. Doch Kapitän Rocco Dittrich (22.), Danilo Hänel (28.) und Kevin Landgraf (33., 40.) konnten ihre Chancen nicht verwerten.

Kurz nach der Pause traf Markus Vettermann nur den Pfosten. Mauksch (70.) schien mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung zu sorgen, zumal auf dem unberechenbaren Schneeboden viel Glück im Spiel war. Nun setzte Fortuna alles auf eine Karte. Nachdem Dittrich (83.) nur die Lattenunterkante traf, schob der eingewechselte Tobby Schmidt vier Minuten vor Ultimo aus 14 Metern ein. In der Nachspielzeit erzielte Sven Kutzner per Kopf nach Dittrich-Freistoß den vielumjubelten Ausgleich.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung