Fortuna springt auf Platz 5

Die Landesliga-Fußballer des VfB Fortuna Chemnitz haben turbulente Tage hinter sich. Am Freitag hatte Trainer Mirko Schwoy überraschend seinen Rücktritt erklärt.

Einen Tag danach sprangen die Mannen aus dem Chemnitztal nach einem 2:1 Erfolg beim VfL 07 Pirna-Copitz vom achten auf den fünften Rang der Tabelle.

Durch die Niederlage des bisherigen Spitzenreiters BSV 68 Sebnitz gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf rücken die Chemnitzer damit bis auf vier Punkte an den neuen Tabellenführer, SG Dynamo Dresden II, heran. Die Fortunen hatten zwar vor der Pause eine Handvoll Gelegenheiten durch Kevin Landgraf, Jörg Laskowski und Kapitän Rocco Dittrich, doch nach einem umstrittenen Strafstoß für Pirna gingen die Gastgeber mit einer 1:0 Führung in die Kabine. Nachdem ein Treffer von Danilo Hänel (52.) wegen angeblicher Torwartbehinderung nicht anerkannt wurde, verwandelte Hänel einen Freistoß von Tobby Schmidt (57.) per Kopf zum Ausgleich. Keine zwei Minuten später traf der agile Landgraf nach Pass von Nils Morgenstern zum 2:1 Siegtreffer. Dagegen rutschte Neuling VfL Hohenstein nach einem 0:3 bei Sachsen Leipzig II auf den neunten Tabellenplatz ab.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar