Fortuna unterliegt in Schlussminute

Die Landesliga-Fußballer des VfB Fortuna Chemnitz mussten bei ihrem Saisonheimspielauftakt eine unglückliche 1:2 Niederlage gegen Kickers Markkleeberg hinnehmen.

Erst sechs Minuten vor Abpfiff war Danilo Hänel per Handelfmeter der Ausgleich gelungen.

Doch als das Team von Trainer Mirko Schwoy in den Schlussminuten noch einmal alles nach vorn warf, um am zweiten Spieltag den zweiten Erfolg einzufahren, wurde man von den clever agierenden Rand-Leipzigern ausgekontert. Zu allem Überfluss musste Ronny Weigel zur Halbzeitpause ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem er von einem Gästespieler unglücklich mit dem Fuß am Kopf getroffen wurde.

Zumindest eine Punkteteilung wäre vor knapp 200 Besuchern gerechtfertigt gewesen, trafen doch Steve Grube (58.) und Rocco Dittrich (70.) nur die Torumrandung.

Aufsteiger VfL Hohenstein machte es weitaus besser, gewann beim SV Grimma souverän mit 6:1 (Meißner 3, Sonntag 2 und Crusellas) und kann nun dem Derby am Samstag im heimischen Stadion am Pfaffenberg gegen Fortuna Chemnitz beruhigt entgegen blicken.