Franken-Sachsen-Express für das Jahr 2014 gesichert

Zwischen den Aufgabenträgern Bayern und Sachsen und DB Regio Bayern und Regio Südost wurde eine gemeinsame Lösung für die Weiterführung umsteigefreier Regionalverkehre auf der Franken-Sachsen-Magistrale zwischen Nürnberg und Dresden im Fahrplanjahr 2014 erarbeitet.

Das Konzept sieht eine zweistündliche durchgehende Regionalexpressverbindung von Nürnberg über Marktredwitz, Hof und Chemnitz nach Dresden mit Zugteil nach Bayreuth vor. Die Fahrzeit zwischen Nürnberg und Dresden beträgt in der umsteigefreien Verbindung knapp über 4
Stunden.

In der anderen Stunde wird es eine Verbindung von Nürnberg über Bayreuth mit einem Umstieg in Hof nach Dresden geben. Zwischen Hof und Dresden verkehrt ein elektrischer Zug mit modernen Doppelstockwagen mit 306 Sitzplätzen.

Die Doppelstockwagen verfügen über eine hohe Laufruhe, Klimaanlage, breite Wageneingänge, Stellplätze für Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder, Behinderten-WC sowie ein elektronisches Fahrgastinformationssystem.

Bei Bedarf kann die Platzkapazität auf vier Wagen erweitert werden, da die Bahnsteiglänge der Haltebahnhöfe diese Verstärkung zulässt. Die Fahrzeit auf dem Gesamtlaufweg wird ca. 4:20 Stunden betragen.

Presseinformation Deutsche Bahn