Franken-Sachsen-Express im Einstundentakt

Der Franken-Sachsen-Express zwischen Dresden und Nürnberg fährt auf Erfolgskurs.

Seit seiner Einführung im Dezember vergangenen Jahres wurden, laut Deutscher Bahn mehr als 214.000 Fahrgäste gezählt. Täglich fahren bis zu acht Zugpaare im Zweistundentakt auf direktem Weg zwischen Nürnberg und Dresden. Mit Einführung des Winterfahrplans im Dezember will die Bahn den Franken-Sachsen-Express dann im Einstundentakt fahren lassen. Zum Einsatz kommen bereits jetzt speziell gekennzeichnete Triebzüge der Baureihe VT 612 mit Neigetechnik.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar