Frankenberg: Gartenlaube brennt nieder

Die Polizei wurde am Mittwochnachmittag in die Einsteinstraße zu einem Laubenbrand gerufen.

Bei dem Garten soll es sich um einen ehemaligen Schulgarten handeln. Beim Eintreffen der Polizei hatte die Freiwillige Feuerwehr Frankenberg den Brand bereits gelöscht. Die Feuerwehr schloss eine Selbstentzündung aus. Mehrere Zeugen hatten zuvor eine Gruppe Jugendlicher in dem Garten gesehen.

Im Rahmen von Zeugenbefragungen im Umfeld des Tatortes konnte ein 15-jähriger Tatverdächtiger bekannt gemacht werden. Die Ermittlungen zu weiteren Verdächtigen wegen Brandstiftung dauern noch an. Der durch das Feuer entstandene Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar