Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Penig/OT Tauscha: Winterliche Straßenverhältnisse führten am Montagmorgen zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 95.

Gegen 08.10 Uhr war ein 45-Jähriger mit seinem Lastzug in Richtung Leipzig unterwegs. Etwa 1 000 Meter vor dem Abzweig Tauscha geriet der Lastzug des Mannes, infolge vereister und schneeverwehter Fahrbahnoberfläche, ins Schleudern.

Der Fahrer eines unmittelbar nachfolgenden Lkw (Alter: 26) wich nach links aus, um den drohenden Auffahrunfall zu vermeiden. Dabei geriet er ebenfalls ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn, wo es zur Kollision mit dem Mercedes A-Klasse einer 50-Jährigen kam.

Nach dem Frontalzusammenstoß schleuderte der Mercedes seitlich gegen den Lastzug des 45-Jährigen. Der Lkw des 26-Jährigen kam erst im angrenzenden linken Straßengraben zum Stillstand. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

An ihrem Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12 000 Euro. Am Lastzug des 26-Jährigen beläuft sich der Sachschaden auf rund 15 000 Euro am Lkw des 45-Jährigen auf etwa 1 000 Euro. Die Bundesstraße 95 war zwischen 08.45 Uhr und 10.10 Uhr voll gesperrt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar