Frau geht mit Meerschwein Gassi

Zu einem Getränke-Unfall im wahrsten Sinne des Wortes wurden Polizisten des Unfalldienstes Chemnitz am Montag, kurz vor Mitternacht, gerufen.

Angerufen hatte, nach Aussage der Polizei, eine 28-Jährige von der Beyerstraße/Paul-Jäkel-Straße aus. Sie sei von einem Auto angefahren worden. Einen Arzt benötige sie nicht.

Als die Polizisten am Einsatzort ankamen, sahen sie das Malheur. Die heftig angetrunkene Frau führte ein angeleintes Meerschwein aus. Beim Gassigehen war sie wohl ins Straucheln gekommen und hatte sich an einem geparkten Auto abgestützt.

Aufgrund des Promillepegels von 3,34 war bei der Frau offenbar der Eindruck entstanden, dass sich das Auto bewegt und sie angefahren hat. Die Frau setzte dann unbeschadet mit ihrem Meerschwein den Weg fort.