Frau Holle schüttelt noch einmal ihre Betten

Chemnitz – Das schöne Wetter der vergangenen Tage lässt Schneeglöckchen, Krokusse & Co. erblühen und sorgt bei so manchem für Frühlingsgefühle.

Auch bei vielen Chemnitzern ließen die Temperaturen das grüne Herz bereits höher schlagen. Inzwischen sind zahlreiche Balkonkästen bepflanzt und die Winterklamotten weggepackt. Allerdings sollen die Temperaturen in der Nacht zu Samstag noch einmal unter den Gefrierpunkt fallen. Der Wetterumschwung sorgt dann voraussichtlich die komplette nächste Woche für eisige Temperaturen und auch Schnee wird erwartet. Aus diesem Grunde haben wir mit dem Gartenfachmarkt Richter gesprochen, wie Sie Ihre Pflanzen am besten schützen können.

Wenn Sie vom Kälteeinbruch überrascht werden und kein Winterschutzflies zur Hand haben, gibt es auch andere Möglichkeiten, um Pflanzen zu schützen. Zum Beispiel kann man sich auch mit Dingen behelfen, die man in der Natur oder im eigenen Haushalt findet.

Wer trotz frostigen Temperaturen bereits Pflanzen setzen möchte, sollte auf Nummer sicher gehen. Hier empfiehlt es sich, laut dem Experten, auf Pflanzen aus der Baumschule zurückzugreifen, denn diese sind besonders widerstandsfähig.

Bleibt abzuwarten, ob sich die Wetterprognosen bewahrheiten. Bis es jedoch soweit ist, erfreuen wir uns an den zahlreichen Frühblühern, die bereits im kompletten Stadtgebiet zum Vorschein gekommen sind.

Auch auf Facebook haben uns einige tolle Einsendungen erreicht, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. So schickte uns Jane ein Bild ihres Hundes, der beim spazieren gehen auf Frühblüher gestoßen ist. Maria hat Krokusse entdeckt, die sich unter Laub verstecken. Und auch Antje hat uns ein Bild ihrer Katze zugeschickt, die im Garten Schneeglöckchen entdeckt hat.