Frau rastet grundlos am Dresdner Hauptbahnhof aus

Am Sonntag hat eine 24-Jährige in Dresden im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Wiener Platz Passanten grundlos attackiert und beleidigt.

An der betreffenden Haltestelle trafen die Beamten auf eine äußerst verwirrt wirkende Frau. Diese schrie ohne erkennbaren Grund herum. Betroffene Passanten bestätigten gegenüber den Bundespolizisten, dass sie durch die Frau beleidigt und geschubst worden waren.

Da vor Ort kein Gespräch mit der Frau möglich war und zur Unterbindung weiterer Übergriffe auf Unbeteiligte sollte die 24-Jährige mit zur Wache im Hauptbahnhof genommen werden. Auf dem Weg dahin wehrte sich die 24-jährige plötzlich sehr heftig und fing an sich zu entkleiden. Erst mit vier Polizisten gelang es, die junge Frau in die Räumlichkeiten der Bundespolizeiwache zu verbringen.

Der umgehend verständigte Notarzt veranlasste nach kurzer Begutachtung der jungen Frau eine Unterbringung und Betreuung in der psychiatrischen Abteilung der Universitätsklinik Dresden. Ernsthaft verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar