Frau tot aus Pelzmühlenteich geborgen

Chemnitz-Rabenstein: Eine Frau ist am Dienstagmorgen tot aus dem Pelzmühlenteich geborgen worden.

Eine Passantin hatte kurz nach 05.30 Uhr eine leblose Person im Teich treibend gesehen und die Polizei alarmiert. Polizisten zogen den etwa 1,50 m vom Ufer entfernten, leblosen Körper aus dem Wasser. Die Frau hatte keine Lebenszeichen mehr, ein Notarzt stellte den Tod der Frau fest. Ihre Identität war zu diesem Zeitpunkt unklar.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass es sich um eine 61-jährige Chemnitzerin handelt. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist von einem Suizid auszugehen, dessen Motiv noch unklar ist. Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nicht vor.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar