Frauen auch beim Ausrücken mit dabei

Glauchau (UW). Die Frauengruppe der FFw Glauchau begeht in diesem Jahr ihr 45-jähriges Jubiläum. Eínige Frauen sind auch in den Einsatzdienst integriert.

Glauchau (UW). Wenn dieses Jahr die Freiwillige Feuerwehr ihr 45-jähriges Bestehen feiert, dann feiert auch die Frauengruppe der FFw. Bereits 45 Jahre gibt es die Frauengruppe.

Genau zum 100 jährigen Bestehen der Glauchauer Wehr wurde auf Anregen des damaligen Wehrleiters, Brandinspektor Werner Schumann, die Frauengruppe gegründet.

Die erste Leiterin der Frauengruppe war Renate Wilhelm, welche dann in den Feuerwehr Wirkungsbereich berufen wurde und Regina Stiller die Führung übernahm. Diese hat sie noch heute über.

Das Aufgabengebiet der Frauengruppe hat sich im Laufe der Jahre grundlegend geändert. Waren es in den Jahren nach der Gründung bis zur Wendezeit der vorbeugende Brandschutz, das heißt Brandschutzkontrollen im Wohn- und Geschäftsbereich der Stadt Glauchau, so ist dieser Bereich nach der Wende völlig weg gebrochen. Doch die Frauengruppe hat überlebt .
Einige junge Frauen gehören seit Jahren zum aktiven Ausrücke – Dienst der Feuerwehr Glauchau. Die etwas älteren unterstützen ihre männlichen Kameraden, wo sie nur können.

Einmal im Monat finden sich die Kameradinnen zum Dienst zusammen. Dort wird sich im Bereich des Feuerlöschwesens weiter gebildet und über das aktuelle Geschehen in der Feuerwehr informiert.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar