Frauen, geht zur Wahl!

Chemnitz- Seit 100 Jahren dürfen Frauen den politischen Diskurs in Deutschland aktiv mitbestimmen. Zu diesem Anlass ruft die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Chemnitz, Pia Hamann, Frauen zur Wahl auf.

Das Wahlrecht und das Recht auf Selbstbestimmung sind mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden. An den langen und harten Kampf, der dafür notwendig war, denkt heute kaum noch jemand. Die Gleichstellung von Mann und Frau ist in vielen Bereichen allerdings noch nicht gegeben. Frauen sind häufig häuslicher Gewalt ausgesetzt und verfügen durchschnittlich über weniger Rente. Auch dort, wo Gesetze beschlossen und relevante Entscheidungen für das gesamte Volk getroffen werden, sind sie unterrepräsentiert: nämlich in den Bundes-, Landes- und Kommunalparlamenten. Im derzeitigen Bundestag liegt der Frauenanteil bei 36,5 Prozent, im Chemnitzer Stadtrat sind es 30,4 Prozent.

Um das zu ändern, hat die Gleichstellungsbeauftragte einen Aufruf gestartet, der sich an alle Frauen richtet und sie aufruft, sich an den kommenden Wahlen zu beteiligen. Da Frauen auch öfters Frauen wählen, könnten so Geschlechterverhältnisse in der Politik ausgeglichen werden.

Das Video ist auf dem Youtubekanal der Stadt Chemnitz zu sehen.