Frauen in Striesen und Friedrichstadt belästigt

Dresden – Gleich zwei Vorfälle wurden am Wochenende bei der Dresdner Polizei angezeigt. In der Friedrichstadt wurden am Sonntag gegen 5 Uhr morgens zwei junge Frauen von vier unbekannten Männern belästigt. In Striesen zeigte eine 43-jährige Joggerin einen Unbekannten am Samstagabend wegen Belästigung an.

Im Fall der zwei jungen Frauen aus Dresden-Friedrichstadt gingen die beiden am Sonntagabend zur Polizei und zeigten an, dass sie in den Morgenstunden von vier unbekannten Männern sexuell belästigt wurden. Wie die Polizei mitteilte, hatten die beiden 22-Jährigen ihr Wohnhaus an der Schäferstraße verlassen, als sie von vier Männern in englischer Sprache angesprochen und zu sexuellen Handlungen aufgefordert wurden. Als sie dies ablehnten, drängten sie die Männer in einen Hinterhof, wo sie die Frauen küssten und am Gesäß sowie am Oberkörper anfassten. Als die jungen Frauen laut um Hilfe riefen, ließen die Unbekannten schließlich von ihnen ab und flüchteten. Die vier Täter wurden als südländisch aussehend beschrieben. Sie sprachen kein Deutsch. Alle vier waren Mitte zwanzig und etwa  1,75 Meter groß. Bekleidet waren alle mit einem Winterparka.

Bereits Samstagabend kurz vor 21 Uhr wurde eine 43-jährige Joggerin von einem Unbekannten in Dresden-Striesen belästigt. Die Frau joggte auf der Augsburger Straße als ihr plötzlich von hinten ein unbekannter Mann zwischen die Beine griff. Der Frau gelang es, den Mann zurückzudrängen. Als sie einen Anruf bei der Polizei ankündigte, flüchtete er. Der Mann sprach akzentfreies Hochdeutsch. Er war 1,70 Meter groß und von hagerer Gestalt. Bekleidet war er mit einer schwarzen Bomberjacke und Jeans

Zu beiden Vorfällen sucht die Polizei nach Hinweisen und Zeugen.