Fraunhofer- Gesellschaft eröffnet COMEDD

Die Fraunhofer- Gesellschaft hat heute in Klotzsche das Dresdner zentrum für Organische Materialien und Elektronische Bauelemente COMEDD eröffnet.

Es werde Licht – dieser Satz bekam heute bei der Eröffnung von COMEDD
eine ganz besondere Bedeutung. Mit der Berührung dieser Kugel wurde der Reinraum eröffnet und das Pilotprojekt gestartet. 

COMEDD ist ein weitere Beleg für die dynamische Entwicklung der Region Dresden als Standort für die Forschung und Entwicklung von halbleitenden, organischen Materialien, sagte Ministerpräsident Stanislaw Tillich.
Davon konnte sich Tillich dann im Reinraum selbst überzeugen.

Gefertigt werden hier organische Halbleiterbauelemente, wie Leuchtdioden sogenannte OLEDs.
Die gelten als Zukunfsttechnologie für Displays und Beleuchtung.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.