Freibadsaison 2011 in Dresden nur knapp unter Vorjahresbilanz

Rund 337 100 Gäste besuchten in der grade zu ende gegangenen Saison Dresdens Freibäder. Gegenüber 2010 sank die Besucherzahl damit um 28 700. Das beliebteste Freibad ist das Stauseebad Cossebaude. +++

Rund 337 100 Gäste besuchten in der grade zu ende gegangenen Saison Dresdens Freibäder (ohne Cotta und Langebrück, mit Georg-Arnhold-Bad). Gegenüber 2010 sank die Besucherzahl damit um 28 700. Ohne das Kombibad Georg-Arnhold-Bad registrierten die Freibäder in diesem Jahr 210 400 Gäste. 2010 waren es 256 000. 

Sven Mania, Eigenbetriebsleiter des Sportstätten- und Bäderbetriebes ist erleichtert: „Die sehr sonnigen letzten Freibad-Tage ließen die Saison doch besser abschließen als noch im August erwartet.“ 

Die Freibadsaison 2011 endete am 4. September mit warmen Temperaturen und Sonnenschein. Das Georg-Arnhold-Bad im Zentrum der Stadt öffnete seinen Außenbereich bis 18. September. 

Vom 1. bis 4. September nutzten 19 100 Badelustige das Sommerwetter für einen Ausflug ins Freibad. Davon kamen bei knapp 30 Grad Celsius 14 750. Zwischen 5. und 18. September nutzten 8400 Gäste bei angenehmen spätsommerlichen Temperaturen noch den Außenbereich des Georg-Arnhold-Bades. Insgesamt verzeichneten die Freibäder 27 450 Badegäste im September. 

Nach dem kühlen und stark verregneten Juli besuchten im August rund 115 000 Badelustige Dresdens Freibäder. Im Juli waren es 71 600. Zum Vergleich: 2010 kamen im August bei sehr schlechtem Wetter  51 400 Besucher. 

Das beliebteste Freibad ist das Stauseebad Cossebaude mit 67 900 Besuchern (2010: 83 900), gefolgt vom Freibad Wostra mit 41 350 (2010: 42 270), dem Strandbad Wostra mit 31 700 (2010: 30 850) sowie dem Naturbad Mockritz mit 29 400 (2010: 44 300) Besuchern in diesem Jahr. 

Im Naturbad Mockritz begann die Saison wegen Sanierungsarbeiten erst am 28. Mai, außerdem gab es Einschränkungen im Badbereich.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar