Freibadsaison in Chemnitz beendet – rund 108.000 Badegäste

Die Freibadsaison 2010 in den Bädern der Stadt Chemnitz wird beendet: Aufgrund der anhaltend kühlen und nassen Witterung schließt das derzeit letzte noch geöffnete kommunale Freibad Gablenz eher als geplant.

Diese Entscheidung wurde heute durch das zuständige Sportamt der Stadt getroffen.

Nach ursprünglicher Planung sollte das Freibad Gablenz noch bis Sonntag, 05. September 2010 für die Badegäste geöffnet bleiben. Doch bereits in der vergangenen Woche wurden nach Information aus dem Sportamt nur noch 147 Besucher in den beiden noch geöffneten Freibädern Einsiedel und Gablenz gezählt. Aus diesem Grund hat sich das Sportamt entschlossen, das Freibad Gablenz ab dem morgigen 1. September zu schließen und die Freibadsaison 2010 in den kommunalen Freibädern damit zu beenden.

Zur Freibadsaison 2010 informiert das Sportamt weiter, dass insgesamt in den Freibädern der Stadt in Bernsdorf, Gablenz, Einsiedel und Wittgensdorf 107.928 Badegäste gezählt wurden.

Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr 2009 wurden in den drei geöffneten Bädern 75.465 und im Jahr davor 90.000 Besucher in vier Einrichtungen registriert. Die Hitze im Sommer 2010 aber hatte Besucherrekorde zur Folge: Allein vom 5. bis 11. Juli suchten 23.000 Gäste Abkühlung in den Chemnitzer Freibadfluten. Angeboten wurden auch Badfeste in Gablenz und Wittgensdorf.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!